WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 |

«Creditreform ID: 5110377243 Gültig bis max.: 12.04.2016 Geschäftsführung: Bernd Kaimer, CEO 687 Mitarbeiter: Frank Schrick, CSO Gesamtleistung ...»

-- [ Page 1 ] --

Creditreform Rating-Summary zum Unternehmensrating

Informationstableau

PD 1-jährig:

Rating:

SANHA GmbH & Co. KG (Konzern), B+ 2,90%

Essen

Erstellt am: 13.04.2015

Creditreform ID: 5110377243 Gültig bis max.: 12.04.2016

Geschäftsführung: Bernd Kaimer, CEO 687

Mitarbeiter:

Frank Schrick, CSO Gesamtleistung 102,72 Mio.

EUR (Konzern, vorläufig):

(Haupt-)Branche: Herstellung von Metallwaren

Hinweis:

Zu dieser Rating-Summary wurde der SANHA GmbH & Co. KG (Konzern) ein umfassender Ratingbericht inkl. Zertifikat ausgehändigt. Dieser enthält umfassende Informationen zum Rating des Unternehmens. Bei Unstimmigkeiten ist der Ratingbericht maßgeblich. Eine Veröffentlichung der Inhalte des Berichts von Seiten der Creditreform Rating AG ist ausgeschlossen.

Zusammenfassung Die SANHA GmbH & Co. KG ist ein mittelständisches Familienunternehmen, das Rohrleitungskomponenten und -systeme aus primär metallischen Werkstoffen (Kupfer, Kupferlegierungen, Edelstahl, Temperguss) unter der Marke „SANHA“ herstellt und vertreibt. Durch eine hohe vertikale Integration der Prozessschritte ist der Konzern in der Lage, ein umfangreiches Produkt- und Serviceportfolio für unterschiedliche Verarbeitungstechniken in der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche anzubieten. Einzige Komplementärin der SANHA GmbH & Co. KG ist die SANHA Verwaltungs GmbH, die über keine weiteren Beteiligungen verfügt. Die SANHA GmbH & Co. KG (Konzern) erzielte im Geschäftsjahr 2014 (Bilanzstichtag: 31.12.) mit durchschnittlich 687 Mitarbeitern nach den vorläufigen Jahresabschlusszahlen Umsatzerlöse i.H.v. 102,72 Mio. EUR (Vj.

106,89 Mio. EUR) und ein EBT vor außerordentlichen Aufwendungen i.H.v. -4,35 Mio. EUR (Vj. 0,60 Mio.

EUR). Damit lagen die Umsatzerlöse und das EBT sowohl unter den entsprechenden Vorjahreswerten, als auch unter den für das Geschäftsjahr 2014 budgetierten Planzahlen.

Die wesentlichen Ursachen für den Umsatz- und Ergebnisrückgang lagen in rückläufigen Umsätzen in Russland, in Währungsverlusten insbesondere im Rubel sowie in zusätzlichen Preiszugeständnissen im Abverkauf von Rotgussrestbeständen.

Strukturinformationen Die Gründung der SANHA erfolgte im Jahr 1964 durch Marianne und Friedhelm Kaimer in Essen. Primäre Tätigkeit des Unternehmens war der Handel mit Sanitär- und Heizungszubehör. Im Jahr 1968 hat die Gesellschaft den Verkauf von Lötfittings aus Kupfer und Kupferlegierung unter ihrer eigenen Marke „SANHA“ begonnen. Der Kauf des Kupferfitting-Werkes in Ternat, Belgien, erfolgte 1985/1989 und der Aufbau des Werkes für Kupferlegierungen in Legnica, Polen, 1998. Die operativen Werke NiroSan Edelstahl in Schmiedefeld und SOSTA Edelstahlrohrwerk in Berlin wurden 2000 bzw. 2003 von der SANHA Gruppe übernommen.

Gemäß der von der Creditreform Rating AG strukturierten Gewinn- und Verlustrechnungen.

–  –  –

Die Gesellschaft ist mit Wirkung zum 31.12.2011 mit der SANHA Kaimer GmbH & Co. KG Holding KG verschmolzen worden, die in dieser Form aus der Anwachsung des Vermögens der SANHA Kaimer GmbH & Co. KG und der NiroSan Multifit Edelstahlleitungssysteme GmbH & Co. KG mit Wirkung zum 27.12.2011 entstanden ist. Die Kaimer GmbH & Co. Holding KG hat sich am 09.12.2011 zur SANHA Kaimer GmbH & Co.

Holding KG umfirmiert. Nach der Verschmelzung hält die SANHA GmbH & Co. KG mittelbar bzw. unmittelbar sämtliche Anteile bzw. die Mehrheit der Anteile an drei inländischen und sechs ausländischen Tochtergesellschaften.

Im Geschäftsjahr 2014 wurde die bis dahin ruhende Konzerntochtergesellschaft SANHA Beteiligungsverwaltung GmbH in die SANHA Informationstechnologie GmbH umfirmiert. Das Unternehmen ist zu 100% Tochtergesellschaft der SANHA GmbH & Co. KG. Die SANHA Informationstechnologie GmbH hält zudem 100% der Anteile an der NiroSan MultiFit Edelstahlleitungssysteme Verwaltung GmbH, die jedoch derzeit kein operatives Geschäft betreibt. Die Geschäftsfelder der SANHA Informationstechnologie GmbH erstrecken sich über Entwicklungs-, Service- und Vertriebsleistungen auf dem Gebiet der Informationstechnologie und der Kommunikationstechnik. Kerngeschäft ist hierbei die Vermarktung von Nutzungsrechten eines voll integrierten ERP-Systems inkl. Warenwirtschaft, wobei das ERP-System von der SANHA-Gruppe selbst entwickelt und in der eigenen Unternehmensgruppe etabliert wurde. Zielgruppe sind internationale mittelständische Unternehmen in den Bereichen Handel sowie Serienfertiger bei der Metallverarbeitung, Eisenwaren, Sanitär/Heizung, Elektro-/Elektrotechnik und Do-it-yourself mit mehr als 100 PC-Arbeitsplätzen. Der Vertrieb ist über kompetente Vertriebspartner vorgesehen.

Dier Konzernstruktur zum Analysezeitpunkt stellt sich daher wie folgt dar:

–  –  –

Markt, Produkte Hauptabsatzmarkt des Konzerns ist Deutschland, auf dem das Unternehmen rd. 36% (Vj. rd. 43%) seines Bruttoumsatzes im Geschäftsjahr 2014 erzielt hat. Weitere relevante Märkte für den SANHA Konzern sind Europa und insbesondere Frankreich, Großbritannien, Benelux, Polen, Skandinavien und Tschechien (Fokusländer). Deutliche Umsatzzuwächse konnten in 2014 in Frankreich und Großbritannien realisiert werden.





Diese beiden Märkte profitierten von Zuwächsen im Bereich der Lötfittings (Frankreich) und der Systemtechnik (Großbritannien). Der deutsche Markt blieb jedoch deutlich hinter den Erwartungen zurück. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken wurde bereits eine Reihe von Maßnahmen eingeleitet, die im laufenden Geschäftsjahr und den Folgejahren wieder zu einem Umsatzwachstum in Deutschland beitragen sollen.

Die Rohrleitungsindustrie ist durch ein heterogenes Wettbewerbsumfeld hinsichtlich Leistungstiefe und Ausrichtung gekennzeichnet. Der europäische Markt teilt sich in Komponentenhersteller (in einem Produktbereich tätig oder Regionalspezialisten), Systemlieferanten (überwiegend national geprägte Hersteller von Verbindungslösungen) und Systemintegratoren (breit diversifizierte und internationale Großunternehmen). Der Markt ist durch eine oligopolistische Struktur gekennzeichnet, da das Wettbewerbsfeld von wenigen Unternehmen dominiert wird, welche zusammen einen Markanteil von rd. 55% in den Fokusregionen verzeichnen.

Wichtige Mittbewerber sind u.a. die Systemintegratoren Viega und Geberit, die im nationalen und internationalen Vergleich umsatzmäßig vor SANHA liegen. Die SANHA GmbH & Co. KG (Konzern) rangiert an dritter Stelle auf dem deutschen Markt und an vierter Stelle in den Fokusregionen.

Die SANHA GmbH & Co. KG zählt zu den Systemlieferanten, welche ausschließlich Rohrleitungssysteme anbieten und sich damit von den Systemintegratoren unterscheiden. Mit dem heutigen Produktportfolio positioniert sich das Unternehmen als Spezialist für werkzeugkompatible Rohrleitungssysteme im gesamten Bereich der Hausinstallation. Die Produkte sind für Heizung und Heizungsinstallation, Sprinkler/Hydranten, Trinkwasserinstallation, Fußboden-/Decken-/Kühl-/Wassersysteme und Solarthermie geeignet. Auch im industriellen Sektor verfügt der Konzern über ein Wachstumspotenzial, insbesondere in der Lebensmittelindustrie, im Apparate-, Schiffbau sowie in der Chemieindustrie.

Die Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche ist eher als konservativ zu sehen. Die Entwicklung der Industrie ist zu großen Teilen vom Bau und der Renovierungsindustrie abhängig und profitiert nach wie vor von der guten Hochbaukonjunktur. Aufgrund der niedrigen Bauzinsen und der Geldflucht in Immobilien hat sich die Anzahl der Neubauwohnungen seit 2010 kontinuierlich erhöht. Weiterer positiver Effekt war die gute allgemeine Konjunktur in Deutschland mit einer stabilen Binnennachfrage, einer positiven Arbeitsmarktsituation und guten Export-Ergebnissen. Im Februar 2015 war die Prognose der SHK-Handwerker für den Geschäftsverlauf in den nächsten drei Monaten ausgesprochen optimistisch. Der Indexwert ist von Januar 2015 auf Februar 2015 leicht um ca. 1,7 Punkte auf 40,26 Punkte gestiegen. Das Handwerk erwartet ein gutes Geschäft bis weit über Ostern hinaus. Die drei Gewerke haben ähnliche Prognosen, das Heizungsgeschäft hat einen marginal schlechteren Wert. Anfang des Jahres 2014 befand sich der SHK-Geschäftsklima–Index bei 47,77 Indexpunkten, also auf einem noch höheren Niveau.

Weitere Trends wirken sich ebenfalls positiv auf die Marktentwicklung von Rohrleitungssystemen in Gebäuden aus. Das gesteigerte Gesundheitsbewusstsein sowie die Umsetzung der EU-Trinkwasserrichtlinie (Senkung des Grenzwertes auf 0,01 Milligramm Blei im Trinkwasser) fordern qualitativ höherwertige Produkte und neue Normen, was grundsätzlich auch zu einer höheren Anzahl von Rohrleitungsmetern führt. Zudem ist zu erwarten, dass Sprinkleranlagen in bestimmten Bereichen privater Gebäude gesetzliche Vorschrift werden, so dass sich ein wachsendes Marktpotenzial für Rohrleitungssysteme ergibt. Zudem sprechen der Nachholbedarf in vielen osteuropäischen Ländern im Bereich Sanitär-Heizung-Klima, der allgemeine Renovierungsbedarf in Europa sowie der Austausch von Wärmesystemen im Zuge von Sanierungen für ein weiteres http://www.shk-journal.de/

–  –  –

Die SANHA GmbH & Co. KG (Konzern) sieht sich im Sanitär-Heizungs-Klima-Bereich einem intensiven Wettbewerb gegenüber. Um auf diesem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben, ist eine reibungslose Logistik im Zusammenspiel von Hersteller, Handel und Handwerk wichtig. Dementsprechend ist ein modernes IT-System erforderlich, um schnell, flexibel und kostengünstig zu arbeiten. Das gilt für die gesamte Logistikkette. Das von SANHA genutzte EDI-System (Electronic Data Interchange) ermöglicht eine sichere Verbindung mit den Lieferanten und Kunden und vermeidet Fehlerquellen in der Lieferkette. Das Unternehmen arbeitet schon mit einer großen Anzahl von Handelspartnern über vernetzte IT-Systeme. In diesem Zusammenhang wurde auch das für die SANHA Gruppe neue Geschäftsfeld der Vermarktung von Nutzungsrechten eines voll integrierten ERP-Systems inkl. Warenwirtschaft initiiert und hierfür eigens eine eigene Vermarktungsgesellschaft, die SANHA Informationstechnologie GmbH, aufgebaut (siehe „Strukturinformationen“).

Die Kompatibilität der von SANHA hergestellten Produkte mit bereits vorhandenen Werkzeugen der Wettbewerber in den Händen der Installateure und Monteure im Bereich der Pressfittings stellt einen Wettbewerbsvorteil dar. Der SANHA Konzern übernimmt als einziger Hersteller die Gewährleistung für die Dichtheit der Pressverbindungen mit herstellerunabhängigen Presswerkzeugen- und -profilen.

Das Unternehmen plant in den nächsten Jahren, laufend weitere neue und innovative Produkte im Markt zu platzieren. Die systematische Produktentwicklung ist Kernbestandteil der Unternehmenspositionierung. Die Markteinführung eines erweiterten, umfassenden, leistungsfähigen Produktsortiments sowie attraktive Preise und hoher Service sind die notwendigen Voraussetzungen zur Absicherung und zum Ausbau der Marktstellung des Konzerns.

Die Nähe zu Installateuren und Fachhändlern gehört zu den zentralen Marktanforderungen für Anbieter von Rohrleitungssystemen. Die Klientel des Konzerns besteht vor allem aus Großhändlern und der Industrie, die die Rohre und Rohrleitungsverbindungen an die Sanitärfachplaner, Installateure und Subcontractoren liefern.

Durch Kooperationen mit führenden Fachhandelsgruppen und die systematische Ansprache von Installateuren und Fachplanern baut der Konzern Kundennähe auf. Die umsatzstärksten Kunden (Top 5) machten in 2014 ca. 42% des Umsatzes aus. Abhängigkeiten auf Kundenseite bestehen nicht.

Ähnlich geringe Abhängigkeiten sehen wir auf der Lieferantenseite. Die Rohstoffe sind im Wesentlichen Kupfer, Edelstahl und Kunststoff. Die generell hohe Preisvolatilität auf den Rohstoffmärkten (vor allem bei Kupfer) kann als Risiko angesehen werden, trifft jedoch mit ihren Auswirkungen die gesamte Branche. Zudem bestehen lieferantenseitig langfristige Verträge, die das Risiko von Preissteigerungen absichern sollen. Mit dem Wandel von der Komponenten- zur Systemtechnik soll die Abhängigkeit des Konzerns von der Rohstoffvolatilität weiter reduziert werden.

Die SANHA GmbH & Co. KG (Konzern) produziert und vertreibt rd. 8.000 unterschiedliche Rohre und Rohrleitungskomponenten für die wichtigsten Anwendungsgebiete wie z.B. Trinkwasser, Heizung, Kühlung, Druckluft, Gas oder Sprinkleranlagen. Das Unternehmen erzielt 95% seines Umsatzes mit zertifizierten Produkten der Haustechnik. Die Produktion von Fittings und Rohrleitungen für industrielle Anwendungen stellt 5% des Konzernumsatzes dar.

Die SANHA GmbH & Co. KG (Konzern) verfügt über ein komplementäres Leistungsspektrum, das aus Komponententechnik und Systemtechnik besteht. Dabei liegt der Produktschwerpunkt des SANHA Konzerns bei Pressfittings mit dazugehörigen Systemrohen, auf die rd. 70% des Umsatzes entfällt. Zu dieser Produkteklasse gehören Pressfittings aus Kupfer, bleifreier Kupferlegierungen, Edelstahl und C-Stahl, Steckfittings sowie Systemrohre aus Edelstahl, C-Stahl und Kunststoff sowie Kunststoffverbund. Weiteres Geschäftsvolumen (ca. ein Viertel des Umsatzes) entfällt auf die Komponententechnik-Produkte, d.h. Lötfittings aus Kupfer, Rotguss und Messing, Gewindefittings aus Siliziumbronze, Messing und Temperguss.

4 von 13 Im Hinblick auf eine nachhaltige Geschäftsentwicklung wurde der Schwerpunkt des Geschäfts innerhalb der letzten Jahre zunehmend von der Komponententechnik zur Systemtechnik ausgerichtet. Neben den höheren Margen erfüllt die Systemtechnik die Anforderungen der Kunden bezüglich der Montage-Schnelligkeit deutlich besser. Zudem und im Gegensatz zur Komponententechnik wird die Gewährleistung der Produkte in der Systemtechnik durch die Hersteller sichergestellt. Ein anderer Vorteil der Systemtechnik liegt in der geringeren Rohstoffvolatilität aufgrund des niedrigeren Materialeinsatzes. Die heutige Nachfrage nach gesunden und umweltbewussten Produkten in den Fokusregionen sprechen darüber hinaus für eine weitere Steigerung des Potenzials in diesem Segment. Aus diesen Gründen konzentriert sich das Unternehmen auf weiteres Wachstum in der Systemtechnik.



Pages:   || 2 | 3 |


Similar works:

«Lernen: In jedem Alter anders Lernen: In jedem Alter anders Prolog Die neuere Forschung im Bereich Lerntheorien und Lernphysiologie zeigt, wie unterschiedlich Menschen lernen. Demnach ist das Lebensalter ein wichtiger Faktor beim Lernen. Und zwar keineswegs gemäss dem Sprichwort «Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr»; vielmehr hat jedes Alter seine eigenen Stärken beim Lernen. Das Lernen verändert sich im Verlaufe des Lebens. Während das Kind unvoreingenommen und neugierig auf...»

«Post ebook Bridging Literacy Achievement Gap at Online Library. Get file Bridging Literacy Achievement Gap PDF to free download BRIDGING LITERACY ACHIEVEMENT GAP PDF Enjoy ways of help documentation is really a hard copy manual that's printed bridging literacy achievement gap PDF nicely bound, and functional. It operates as a reference manual skim the TOC or index, get the page, and stick to the directions detail by detail. The challenge using these sorts of documents is the fact that user...»

«F R A U E N K Z R AV E N S B R Ü C K Helga Schwarz und Gerda Szepansky (Hg.).und DOKUMENTE, dennoch BERICHTE, GEDICHTE blühten UND ZEICHNUNGEN Blumen VOM LAGERALLTAG 1939 1945 Brandenburgische Landeszentrale für politische Bildung Bemerkungen zu den Herausgeberinnen: Helga Schwarz, geb. 1938 in Chemnitz. Studium des Elektromaschinenbaus in Mittweida/ Sachsen, danach Ingenieurstätigkeit. Seit 1965 überwiegend freiberuflich als Journalistin (Wirtschaft und Kultur) tätig. Ab 1970 mit Beginn...»

«Chapter 10 ACSA REFERENCES GUIDELINES FOR THE PROVISION OF anaesthetic services 10.1.1 10.2.20 10.5.2 10.1.2 10.2.22 10.5.3 10.1.3 10.2.23 10.5.4 10.1.4 10.3.1 10.5.6 10.1.6 10.3.2 10.6.5 10.2.1 10.3.3 10.6.6 Paediatric anaesthesia 10.2.2 10.3.4 10.6.7 10.2.4 10.3.5 10.6.8 10.2.5 10.3.6 10.7.1 services 2015 10.2.6 10.3.7 10.7.2 10.2.7 10.3.11 10.7.4 10.2.8 10.3.12 10.7.5 10.2.10 10.4.1 10.7.6 10.2.11 10.4.4 10.2.12 10.4.5 10.2.13 10.4.6 10.2.14 10.4.7 10.2.17 10.4.8 10.2.18 10.4.9 10.2.19...»

«Thomas Petermann Februar 2002 Arnold Sauter 6)* Biometrische Identifikationssysteme Sachstandsbericht TAB Arbeitsbericht Nr. 76 TAB Das Büro für Technikfolgen-Abschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) berät das Parlament und seine Ausschüsse in Fragen des gesellschaftlich-technischen Wandels. Das TAB ist eine organisatorische Einheit des Instituts für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) des Forschungszentrums Karlsruhe und arbeitet seit 1990 auf der Grundlage eines...»

«Hindernisfreie Bushaltestellen Empfehlung zur Ausgestaltung 7. April 2014 Behindertengerechte Bushaltestellen Empfehlung 2/15 Impressum Amt für Verkehr (AFV) Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) Neumühlequai 10 Hofwiesenstrasse 370 8090 Zürich 8090 Zürich Versionenübersicht Version 1.0 Erstfassung: 7. April 2014 Behindertengerechte Bushaltestellen Empfehlung 3/15 Inhaltsverzeichnis   1  Einleitung 4  2  Erneuerung im ordentlichen Sanierungszyklus 5  2.1  Baulicher Standard 5  2.2  Option...»

«Seamless Image Stitching in the Gradient Domain Anat Levin, Assaf Zomet, Shmuel Peleg, and Yair Weiss School of Computer Science and Engineering The Hebrew University of Jerusalem 91904, Jerusalem, Israel {alevin,peleg,yweiss}@cs.huji.ac.il, zomet@cs.columbia.edu Abstract. Image stitching is used to combine several individual images having some overlap into a composite image. The quality of image stitching is measured by the similarity of the stitched image to each of the input images, and by...»

«Zu wem sollen wir beten? Von Werner Gitt 1 Einleitung Auf der Erde leben zur Zeit 6,52 Milliarden Menschen (Stand: Januar 2006). Nach der Bibel wissen wir, dass alle Menschen Geschöpfe Gottes (nicht Kinder, wie oft fälschlich gesagt wird!) sind. Der größte Teil der Menschheit betet. Es war noch zur Zeit der Sowjetunion, da musste jeder Student dieses riesigen Landes eine Atheistik-Vorlesung besuchen. Von einem Professor für Atheistik ist bekannt geworden, dass er vor Beginn jeder Vorlesung...»

«International Conference on Traffic and Transport Engineering Belgrade, November 29-30, 2012 ITS SUPPORTED PARKING LOT MANAGEMENT Mario Buntić1, Edouard Ivanjko2, Hrvoje Gold3 1,2,3 Intelligent Transportation Systems Department, Faculty of Transport and Traffic Sciences, University of Zagreb, ZUK Campus, Object 71, Borongajska 83A, HR-10000 Zagreb, P.O. Box 170, Croatia Abstract: In recent decades the number of vehicles in urban areas has rapidly increased causing problems such as traffic...»

«INAUGURAL DISSERTATION zur Erlangung der Doktorwürde der Naturwissenschaftlich-Mathematischen Gesamtfakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg vorgelegt von MSc. Basem Hasan Shomar aus: Gaza-Palästina Tag der mündlichen Prüfung: 17/02/2005 Inorganic and Organic Environmental Geochemical Issues of the Gaza Strip-Palestine Gutachter: Prof. Dr. Dr. hc. mult. German Müller (Emeritus). Prof. Dr. Heinfried Schöler. Berichte aus der Umweltwissenschaft Basem Shomar Inorganic and Organic...»

«Advances in Simulation for Production and Logistics Applications Markus Rabe (ed.) Stuttgart, Fraunhofer IRB Verlag 2008 Simulation des Stabilitätsverhaltens von Produktionssystemen am Beispiel einer lagerbestandsgeregelten Produktion Simulation of Stability of Production Systems on the Example of an Inventory-controlled Production Hans-Peter Barbey, Fachhochschule Bielefeld (Germany) Abstract: Nowadays production systems are often calculated with a discrete, event orientated simulation. If a...»

«Cosmetics 2015, 2, 225-235; doi:10.3390/cosmetics2030225 OPEN ACCESS cosmetics ISSN 2079-9284 www.mdpi.com/journal/cosmetics Article A Method for Quantification of Penetration of Nanoparticles through Skin Layers Using Near-Infrared Optical Imaging Melinda Stees, Isaac Adjei † and Vinod Labhasetwar * Department of Biomedical Engineering, Lerner Research Institute, Cleveland Clinic, Cleveland, OH 44195, USA; E-Mails: steesm@ccf.org (M.S.); adjeii@ufl.edu (I.A.) † Current affiliation and...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.