WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 78 |

«“Act of Faith” Der Beitrag Wilfred Ruprecht Bions für eine Analytische Seelsorge Inaugural-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der ...»

-- [ Page 1 ] --

1

“Act of Faith”

Der Beitrag Wilfred Ruprecht Bions für eine Analytische Seelsorge

Inaugural-Dissertation

zur Erlangung des Doktorgrades der Theologie

der Augustana-Hochschule Neuendettelsau

(Theologische Hochschule der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern)

vorgelegt von

Wolfgang Wiedemann

aus Augsburg

Neuendettelsau 2005

Inhalt

Teil I: Einleitung

0. Hinführung und Glossar

1. Die Aktualität der Thematik

1. 1. Säkularisierung und Krise

1. 2. Lebensthemen, Lebenssituationen, Lebenskonflikte im Brennpunkt Krankenhaus

1. 2. 1. Themen

1. 2. 2. Situationen

1. 2. 3. Konflikte

1. 3. Eigenart der "Krise Krankenhaus"

1. 4. Herausforderungen für die Seelsorge

1. 5. Zusammenschau: Seelsorge im individuellen und institutionellen Konfliktfeld 22 1. 5. 1. Schematische Darstellung

1. 5. 2. Beschreibung der Konfliktfeldparameter.

1. 5. 2. 1. Kirche und Klinik als Institution – manifeste und latente Ziele................23 1. 5. 2. 2. Individuelle Authentizität und Effektivität

1. 5. 2. 3. Entwicklung der Seelsorge als Entwicklung von Kompromißbildungen.26

1. 6. Grunddimensionen der seelsorgerlichen Praxis

1. 7. Zusammenfassend: Notwendigkeit einer Neubestimmung

2. Der gegenwärtige Befund

2. 1. "Panorama": Befunde im Blick auf 2. 1. 1. Situationen

2. 1. 2. Themen und Konflikte

2. 2. Exemplarische Ansätze

2. 2. 1. Hans-Joachim Thilo: Kasualgespräch und Psychoanalyse

2. 2. 2. Werner Jetter: Symbol und Ritual

2. 2. 3. Richard Riess: Der Gott der Übergänge

3. Der spezielle Beitrag der vorliegenden Arbeit

3. 1. Krankenhauseintritt als traumatische Übergangssituation

3. 2. Der mögliche Beitrag der Bionschen Psychoanalyse für die Seelsorge........... 61 3. 2. 1. Destruktivität und Schizophrenie

3. 2. 2. Hermeneutik der Schizophrenie

3. 2. 3. Die theologische Dimension der Psychoanalyse Bions

3. 2. 4. Psychose und Krieg

3. 2. 5. Anatomie des Symbolisierungsprozesses

3. 2. 6. Zusammenfassung: Psychologie und Theologie des Überganges von Isolation zu Kommunikation

3. 3. Bions Beitrag zum Dialog zwischen Psychoanalyse und Seelsorge.................. 63 3. 3. 1. Psychotherapie und Seelsorge

3. 3. 2. Psychoanalyse und Religion

4. Methode

4. 1. Der erste hermeneutische Zirkel: Biographie, Werk, Theorie

4. 1. 1. Beispiele der Rezeption: Frankl, Kohut, Winnicott, Klein, Mahler, Stern.... 68 4. 1. 2. Schwierigkeiten der Bion-Rezeption

4. 1. 3. Ursachen

4. 1. 4. Stil, Begrifflichkeit, Forschungsgegenstand

4. 1. 5. Gegen eine Psychologisierung des Phänomens

4. 1. 6. Überwindung der Schwierigkeiten: der hermeneutische Zirkel

4. 1. 7. Der "Grid" als Expositionsinstrument

4. 1. 8. Biographie und Theorie als Transformationen des Selbst

4. 2. Der zweite hermeneutische Zirkel: Empirie und Theorie

4. 3. Schnittpunkt der hermeneutischen Zirkel

4. 4. Methodisches Vorgehen

Teil 2: Bion: Sein LEBEN

1. Einleitung

2. Quellenlage

3. Biographie

3. 1. Vorbemerkungen

3. 1. 1. Überblick

3. 1. 2. “The Long Week-End” als Rahmen

3. 2. INDIEN

3. 3. ENGLAND

3. 3. 1. "Prep-School”

3. 3. 2. "Main School"

3. 3. 3. Thematische Zusammenfassung

3. 4. KRIEG

3. 4. 1. Vorbemerkungen

3. 4. 1. 1. Quellenlage

3. 4. 1. 2. Der Rahmen

3. 4. 2. "WAR"

3. 4. 2. 1. YPRES

3. 4. 2. 1. 1. Von der Schule in die Armee

3. 4. 2. 1. 2. Militärische Ausbildung

3. 4. 2. 1. 3. Auf dem Weg zur Front

3. 4. 2. 1. 4. Erste Kampfhandlungen

3. 4. 2. 1. 5. Zeit zum Denken

3. 4. 2. 2. CAMBRAI

3. 4. 2. 2. 1. Widerstand als Wegweiser

3. 4. 2. 2. 2. Weihnachten und der Trost der Religion

3. 4. 2. 2. 3. "DSO"

3. 4. 2. 2. 4. Zwischen Cambrai und Amiens: 8 Wochen Hölle

3. 4. 2. 2. 5. Desillusionierung

3. 4. 2. 3. AMIENS

3. 4. 2. 3. 1. Der Tod in Amiens

3. 4. 2. 3. 2. Der letzte Einsatz

3. 4. 2. 3. 3. Heimaturlaub

3. 4. 2. 3. 4. Friedensausbruch

3. 4. 2. 3. 5. Erstes Weihnachten im Frieden

3. 4. 2. 4. Zusammenfassung

3. 4. 2. 4. 1. Bions Beziehung zu seinen Eltern

3. 4. 2. 4. 2. Bions Haltung zur Religion

3. 4. 2. 4. 3. Krieg und Psychoanalyse/Psychose: Die Bedeutung der Kriegserlebnisse für das Verständnis von Bions Werk

3. 4. 2. 4. 3. 1. Krieg und Containment

3. 4. 2. 4. 3. 2. Krieg als kollektive Psychose, Psychose als Krieg im Individuum 128

3. 5. Der lange Weg zur Psychoanalyse: Zwischen 1. und 2. Weltkrieg........... 131 3. 5. 1. Zur Entstehung von „All my Sins Remembered. The Other Side of Genius” (1985)

3. 5. 2. Erinnerungen ab 1919: Vom Krieg in den Frieden

3. 5. 3. Oxford

3. 5. 4. Als Lehrer: „Expelled!“

3. 5. 5. Verlobung: “the girl that chose not to choose me”

3. 5. 6. Stud. med. in London





3. 5. 7. “A bloody fool”

3. 5. 8. Therapeutische Lehrjahre

3. 5. 9. Psychoanalyse

3. 6. Als Psychiater im 2. Weltkrieg

3. 6. 1. Tod der Mutter

3. 6. 2. Erfahrungen mit Gruppen

3. 6. 3. Familiäre Tragödie

3. 6. 4. Nachkriegszeit: Therapeut und alleinerziehend

3. 7. Geburt eines Psychoanalytikers: die klinischen Jahre

3. 7. 1. Analyse bei Melanie Klein

3. 7. 2. Gruppenanalytiker an der Tavistock Clinic

3. 7. 3. Die Wende

3. 7. 4. Die glücklichen Jahre

3. 7. 5. Psychoanalytische Weihen

3. 7. 6. Heirat

3. 7. 7. Die 50er Jahre: das klinische Jahrzehnt

3. 7. 8. Als Kleinianer auf dem Kongreß in Genf

3. 8. Inkubationszeit des Mystikers: die 60er Jahre

3. 8. 1. Kreative Krankheit

3. 8. 2. Der (Noch-)Kleinianer

3. 8. 3. Bion als Autor

3. 8. 4. Der Papst, der das Gebet verweigert

3. 9. Amerika

3. 9. 1. Pilgervater und Messias

3. 9. 2. Geheimnis des Exodus

3. 9. 3. Von der Schwierigkeit, erfolgreich zu sein

3. 9. 4. Alter

3.10. Nachrufe

3.10. 1. Francesca Bion über ihren Mann

3.10. 2. Letzte Worte

Teil 3: BION: Sein WERK

1. Zwei Lebensprojekte

2. Das Werk

2. 1. Übersicht

2. 2. Lehrjahre

2. 2.1. Die Anfänge

2. 2. 1. 1. Oxford und London: Geschichte, Philosophie und Medizin

2. 2. 1. 2. Tavistock Clinic und Praxis

2. 2. 1. 3. Lehranalysen

2. 2. 2. Lehrjahre in der Gruppe

2. 2. 2. 1. Erste Veröffentlichungen

2. 2. 2. 2. Gruppentherapie und Kleinianische Konzepte

2. 2. 2. 3. “Experiences in Groups”

2. 2. 2. 3. 1. Übersicht

2. 2. 2. 3. 2. Gruppentherapie als Krieg gegen die Neurose

2. 2. 2. 3. 3. Experimente mit Kleingruppen (Tavistock)

2. 2. 2. 3. 4. Zusammenfassung: Gruppen- und Einzelanalyse

2. 2. 3. Arbeit mit „Psychotics“/“Schizophrenics“

2. 2. 3. 1. „Psychotisch“, „schizophren“: Begriffsklärungen

2. 2. 3. 2. Persönliches und professionelles Erblühen

2. 2. 3. 3. Erleben, Denken, Sprache

2. 2. 3. 4. Berufung auf Freud und Klein

2. 2. 3. 5. “The Imaginary Twin” (1950)

2. 2. 3. 6. “Notes on the Theory of Schizophrenia” (1953)

2. 2. 3. 7. “The Development of Schizophrenic Thought” (1956)

2. 2. 3. 8. “Differentiation of the psychotic from the non-psychotic Personality” (1957)

2. 2. 3. 9. „On Hallucination“ (1958)

2. 3. Die wissenschaftstheoretische Phase

2. 3. 1. Von der Denkstörung zur Theorie des Denkens

2. 3. 2. “On Arrogance” (1957)

2. 3. 3. “Attacks on Linking” (1959)

2. 3. 4. Zwischenergebnis

2. 3. 5. “A Theory of Thinking” (1962)

2. 3. 6. “Learning from Experience” (1962)

2. 3. 6. 1. Psychoanalyse und Erkenntnis

2. 3. 6. 2. Kommunikation von psychoanalytischen Fakten

2. 3. 7. “The Grid” und “Elements of Psychoanalysis” (1963)

2. 3. 8. “Transformations” (1965)

2. 3. 9. “Commentary” in “Second Thoughts” (1967)

2. 3.10. “Attention and Interpretation“ (1970)

2. 4. Alterswerk in Kalifornien

2. 4. 1. The Mystic

2. 4. 2. Erinnerungen

2. 4. 3. “A Memoir of the Future” (1991)

2. 4. 4. “Cogitations“ (1992)

3. Überblick über die Entwicklung von Gesamtwerk und Biographie.................. 248 Teil 4: Bion: Seine THEORIE

1. Der psychoanalytische Vertex

1. 1. Der „Grid“

1. 1. 1. Vorbemerkungen

1. 1. 1. 1. Der Grid als Expositionsinstrument

1. 1. 1. 2. Kritik des Grid

1. 1. 1. 3. Der Grid als Beobachtungsinstrument

1. 1. 2. Die Genese der Gedanken: Vertikale Achse

1. 1. 2. 1. Beta-Elemente

1. 1. 2. 2. Alpha-Elemente

1. 1. 2. 3. Entstehung von Gedanken: Präkonzeption

1. 1. 2. 3. 1. Präkonzeption und Mythos

1. 1. 2. 3. 2. Präkonzeption, Eltern und Ödipus

1. 1. 2. 3. 3. Philosophie und Präkonzeption

1. 1. 2. 4. Denken und Realität

1. 1. 2. 5. Dynamik der Genese

1. 1. 2. 5. 1. Container/Contained (C/Cd) ♀♂

1. 1. 2. 5. 2. Containment als Voraussetzung für Projektive Identifikation............. 263 1. 1. 2. 5. 3. Destruktives Containment

1. 1. 2. 5. 4. Lernen aus Erfahrung

1. 1. 2. 6. „O“ - die Tiefendimension des Grid

1. 1. 2. 6. 1. Urerfahrung

1. 1. 2. 6. 2. Transformationen von O

1. 1. 2. 7. L, H, K-Links - die Triebe

1. 1. 2. 8. Zwischenergebnis

1. 1. 3. Die Verwendung der Gedanken - Horizontale Achse

1. 1. 3. 1. Übersicht

1. 1. 3. 2. Dynamik des Denkens

1. 1. 3. 2. 1. Wahrheit

1. 1. 3. 2. 2. Ödipus-Mythos als Ordnungs- und Funktionsprinzip

1. 1. 3. 2. 3. PS↔D

1. 1. 4. Zusammenfassung: Bedeutung des Grid

2. Der religiöse Vertex

2. 1. Einleitung und Überblick

2. 1. 1. Zunehmende Relevanz des Religiösen

2. 1. 2. “Commentary“: Religion und klinische Erfahrung

2. 1. 3. Der Spannungsbogen des religiösen Vertex

2. 2. Grundelemente des religiösen Denkens von Bion

2. 2. 1. Zwei Brennpunkte

2. 2. 2. Alter Wein, neue Schläuche

2. 2. 3. Die religiöse Übertragung

2. 2. 3. 1. Die unbewußte Religion der Gruppe

2. 2. 3. 2. Die unbewußte Religion des Einzelnen

2. 3. Grundzüge der "Theologie" Bions: 3 Foci

2. 3. 1. "O" (1965)

2. 3. 1. 1. Einführung: Hinter dem Vorhang der Illusionen

2. 3. 1. 2. Definitionen

2. 3. 1. 3. O und die Transformationen

2. 3. 1. 4. O und die Mystik

2. 3. 1. 5. Widerstand und Angst als Wegweiser

2. 3. 1. 6. „Becoming O“

2. 3. 1. 7. Inkarnationen von O

2. 3. 1.8. Das Unendliche im Endlichen der Stunde

2. 3. 1. 9. Analogie der Urerfahrung

2. 3. 2. Kritik der Religionskritik (1967)

2. 3. 3. “Act of Faith” (1970)

2. 3. 3. 1. Biographischer Kontext

2. 3. 3. 2. Via negativa

2. 3. 3. 3. Mystik und Wissenschaft

2. 3. 3. 4. Via positiva

2. 3. 3. 5. "F" als wissenschaftliche Geisteshaltung

2. 3. 3. 6. Praxis pietatis analytisch

2. 3. 3. 7. K-Link vs. O-Link

2. 3. 3. 8. Die Erfahrung des Analytikers bei "F"

2. 3. 3. 8. 1. Paranoide Ängste

2. 3. 3. 8. 2. Seelischer Schmerz

2. 3. 3. 8. 3. Erschütterung des Ich

2. 3. 3. 8. 4. Rückfall in vorwissenschaftliche Haltung

2. 3. 3. 8. 5. Angst vor Kontrollverlust

2. 3. 3. 8. 6. Schmerz der Reifung

2. 3. 3. 8. 7. Zusammenfassend: "Negative Capability"

3. Bion und die Mystik Meister Eckharts

3. 1. Historischer und ideengeschichtlicher Hintergrund

3. 2. Bereiche der Konvergenz

3. 2. 1. Praxisrelevanz: Seelsorge und Erkenntnis

3. 2. 2. Erkenntnis durch Intuition

3. 2. 3. Das Ringen mit der Sprache

3. 2. 4. Verbindung von Wissenschaft und Spiritualität

3. 2. 5. Unio und At-one-ment

3. 2. 6. Der Gottesbegriff

3. 2. 7. Entsprechung von Wirklichkeit, Gottheit und Seele

3. 2. 8. Anthropologie: "becoming" oder Wesen als Werden

3. 2. 9. Biographische Aspekte

3. 2. 9. 1. “A feminine universe and a masculine world”

3. 2. 9. 2. Elitär

3. 2. 9. 3. Exzentrisch

Teil 5: "Anwendung": Analytische Seelsorge im nichtanalytischen Setting.... 319 O. Vorbemerkungen zu "Setting" und "Rahmen"

1. Seelsorge mit Einzelnen: Ein Experiment

1. 1. Vorbemerkungen

1. 1. 1. Setting

1. 1. 2. Beobachtungen, Reverie/Imaginative Conjectures, Retrospektion.............. 320 1. 1. 3. Psychotisch - Nichtpsychotisch

1. 1. 4. Seelsorge im Bereich des Unaussprechlichen

1. 2. Ergebnisse der 1996 Studie: Beobachtungen, Reverie, Imaginative conjectures

1. 2. 1. Übertragungsneutrale Reaktionen

1. 2. 2. „Neurotische“ Übertragungskonstellationen

1. 2. 3. „Psychotische“ Übertragungsphänomene

1. 2. 3. 1. Körperliche Reaktionen

1. 2. 3. 2. Seelsorger als Auslöser, Entpersonalisierung

1. 2. 3. 3. „Etwas wird mit mir gemacht“

1. 2. 3. 4. „..daß ich tue, was ich nicht will“

1. 2. 3. 5. „incapacitated“

1. 2. 3. 6. Nachreaktionen

1. 2. 3. 6. 1. Geglücktes Containing

1. 2. 3. 6. 2. Rausch der Dankbarkeit

1. 3. Retrospektion

1. 3. 1. Reflexion unter dem psychoanalytischen Vertex

1. 3. 1. 1. Die 1996 Studie

1. 3. 1. 2. Folgebeobachtungen und Rückblick nach 7 Jahren

1. 3. 2. Der religiöse Vertex: Zum spirituellen Charakter der Begegnungen........... 339

2. Seelsorge mit Gruppen am Beispiel einer Konfliktintervention

2. 2. Fallbericht „Unsere Ehre heißt Treue“

2. 3. Reflexion



Pages:   || 2 | 3 | 4 | 5 |   ...   | 78 |


Similar works:

«Stellungnahme des Bundesverbandes der Energieund Wasserwirtschaft zum Klimaund Energiepaket der Europäischen Kommission („Grünes Paket“) STN 03.001.08 vom 27. Februar 2008 www.bdew.de Die Europäische Kommission hat am 23. Januar 2008 ein umfangreiches Maßnahmenpaket zum Klimaschutz und zur Förderung Erneuerbarer Energien vorgelegt. Der BDEW Bundesverband der Energieund Wasserwirtschaft e.V. unterstützt die Anstrengungen der EU zum Schutz des Klimas und ihre Absicht, diese erheblich zu...»

«flughafenhotel tegel flughafenhotel tegel Flughafen Tegel Hotels 25 Hotels nahe Flughafen Tegel. 25 Hotels nahe Flughafen Tegel. Schnell und sicher online buchen. Airbnb Offizielle Seite Weltweit führender Anbieter. Weltweit führender Anbieter. Buche Unterkünfte ab 50/Nacht Parking Tegel Schnell hier Flughafenparkplatz buchen! Schnell hier Flughafenparkplatz buchen! 8 Tage schon ab 53. Flughafenhotel Tegel 1 Übernachtung inkl. 1 Übernachtung inkl. bis zu 22 Tage Parken Shuttle. Jetzt...»

«VEREINTE EXPERIENTIA MUTUA INTOSAI NATIONEN EXPERIENTIA MUTUA OMNIBUS PRODEST OMNIBUS PRODEST SYMPOSIUM ÜBER DIE ANWENDUNG DER INFORMATIONSUND KOMMUNIKATIONSTECHNOLOGIE BEI DER PRÜFUNG VON E-GOVERNMENT: EINE STRATEGIE FÜR EFFIZIENZ, TRANSPARENZ UND RECHENSCHAFTSPFLICHT Bericht über das 18. VN/INTOSAI-Seminar über staatliche Finanzkontrolle Wien 18. bis 22. April 2005 ST/ESA/PAD/SER.E/86 VEREINTE INTOSAI EXPERIENTIA MUTUA EXPERIENTIA MUTUA NATIONEN OMNIBUS PRODEST OMNIBUS PRODEST Division...»

«BMU-Umweltinnovationsprogramm Abschlussbericht zum Vorhaben Einsatz einer Kompaktsortieranlage zur Metallausschleusung bei Schredderleichtfraktionen (Aktenzeichen: MBe1-001648 Zuwendungsbescheid vom 11.09.2009) Fördernehmer: LSH Lübecker Schrotthandel GmbH Dampfpfeife 12-20 23569 Lübeck Umweltbereich: Abfallwirtschaft Laufzeit des Vorhabens: 02.09.2009 bis 15.10.2010 Autoren: Thomas Tabel / LSH Lübecker Schrotthandel GmbH Wolfgang Leistner / Die Technikschmiede Maschinenbau GmbH Rüdiger...»

«Evaluation of the dynamic behaviour of composite racing bicycles through outdoor field testing Frederik Mortier Promotoren: prof. dr. ir. Wim Van Paepegem, prof. dr. ir. Mia Loccufier Begeleiders: ir. Joachim Vanwalleghem, dr. ir. Ives De Baere Masterproef ingediend tot het behalen van de academische graad van Master in de ingenieurswetenschappen: werktuigkunde-elektrotechniek Vakgroep Toegepaste Materiaalwetenschappen Voorzitter: prof. dr. ir. Joris DEGRIECK Vakgroep Elektrische energie,...»

«Stracher, G.B., Lindsley-Griffin, N., Griffin, J.R., Renner, S., Schroeder, P., Viellenave, J.H., Masalehdani, M.N.-N., and Kuenzer, C., 2007, Revisiting the South Cañon Number 1 Coal Mine fire during a geologic excursion from Denver to Glenwood Springs, Colorado, in Raynolds, R.G., ed., Roaming the Rocky Mountains and Environs: Geological Field Trips: Geological Society of America Field Guide 10, doi: 10.1130/2007.fld010(06). GSA Data Repository item 2007281: Appendices 1–3 and SEM images...»

«BYZANTINISCHE ZEITSCHRIFT B E G R Ü N D E T VON KARL K R U M B A C H E R MIT U N T E R S T Ü T Z U N G Z A H L R E I C H E R FACHGENOSSEN HERAUSGEGEBEN VON FRANZ DÖLGER F Ü N F Z I G S T E R BAND C. H. B E C K ' S C H E V E R L A G S B U C H H A N D L U N G M Ü N C H E N Gedruckt mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft in der C. //. Beck* sehen Buchdruckerei Nör düngen I N H A L T DES F NFZIGSTEN BANDES I. ABTEILUNG Palladas und das Christentum von R. K E Y D E L L i Eine...»

«Lingua 118 (2008) 203–221 www.elsevier.com/locate/lingua Animacy and asymmetries in differential case marking Andrej L. Malchukov a,b,c,* a Max Planck Institute for Evolutionary Anthropology, Department of Linguistics, Deutscher Platz 6, 04103 Leipzig, Germany b Radboud University Nijmegen, The Netherlands c Institute for Linguistic Research, Russian Academy of Sciences, St. Petersburg, Russia Received 24 April 2006; received in revised form 29 May 2006; accepted 1 February 2007 Available...»

«Joint Barents Transport Plan Proposals for development of transport corridors for further studies September 2013 Front page photos: Kjetil Iversen, Rune N. Larsen and Sindre Skrede/NRK Table of Contents Summary 7 1 Introduction 12 1.1 Background 12 1.2 Objectives and members of the Expert Group 13 1.3 Mandate and tasks 14 1.4 Scope 14 1.5 Methodology 2 Transport objectives 15 2.1 National objectives 15 2.2 Expert Group’s objective 16 3 Key studies, work and projects of strategic importance 17...»

«Einbürgerungsverhalten von Ausländerinnen und Ausländern in Deutschland sowie Erkenntnisse zu Optionspflichtigen Ergebnisse der BAMF-Einbürgerungsstudie 2011 Forschungsbericht Forschungsbericht 15 Forschungsbericht Forschungsbericht Forschungsbericht Forschungsbericht Forschungsbericht Forschungsbericht www.bamf.de Forschungsbericht Forschungsbericht Forschungsbericht Forschungsbericht Einbürgerungsverhalten von Ausländerinnen und Ausländern in Deutschland sowie Erkenntnisse zu...»

«REVELATION, FORESIGHT, AND FORTITUDE: HOW AWARENESS OF THE FUTURE AFFECTED THE EARLY CHURCH AND HOW THEIR PAST MIGHT INFLUENCE OUR FUTURE THOMAS D. HOLLINGER John’s Revelation to the Christian churches of Asia provided a powerful apocalyptic message, helping early Christians to struggle through Roman oppression and emerge beyond the shadow of Second Temple Judaism. Ideological texture analysis from socio-rhetorical criticism deciphers the revelatory model at work in John’s message, while a...»

«INTRODUCTION The Indian Army seemed a splendid asset: hearts warmed at the sight of those dusky lancers, gaudy as jungle birds, who trotted beside the viceregal carriage, and at the thought of British and Indian brothers-in-arms with mule and mountain gun carrying peace up the valleys of the North-West Frontier. The squeal of the bugle, the crunch of ironshod ammunition boots on the dusty road, red coats and khaki, turban and topee, tents under a sky of brassit was in these terms, touching the...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.