WWW.ABSTRACT.XLIBX.INFO
FREE ELECTRONIC LIBRARY - Abstract, dissertation, book
 
<< HOME
CONTACTS



Pages:     | 1 |   ...   | 9 | 10 ||

«LDEN bzw. LTag in dB(A) Februar 2010 Berlin Novalisstraße 10 D-10115 Berlin-Mitte Tel: 030 / 322 95 25 30 Fax: 030 / 322 95 25 55 email: ...»

-- [ Page 11 ] --

LK Argus x Berlin x Hamburg x Kassel 88 Lärmaktionsplan Garbsen, Februar 2010 6 Information und Öffentlichkeitsbeteiligung Bei der Aufstellung eines Lärmaktionsplanes muss gemäß der EG-Umgebungslärmrichtlinie die Öffentlichkeit klar, verständlich und zugänglich informiert (Artikel 9) und beteiligt werden. Die Öffentlichkeit sollte „zu Vorschlägen für Aktionspläne gehört“ werden (Artikel 8 (7)) und „rechtzeitig und effektiv“ die Möglichkeit erhalten, an der Ausarbeitung und der Überprüfung der Aktionspläne mitzuwirken. Dabei sind „angemessene Fristen“ und eine „ausreichende Zeitspanne“ für jede Phase der Mitwirkung einzuhalten. Das Verfahren muss zudem transparent sein. Öffentlichkeit können laut Richtlinie Verbände, Organisationen und Einzelpersonen sein.

Die Ergebnisse der Beteiligung sind von den zuständigen Behörden zu berücksichtigen und die Öffentlichkeit ist zu den Entscheidungen in Kenntnis zu setzen.

Im Rahmen der Bürgerbeteiligung fanden in Garbsen folgende Termine bzw. Aktionen

statt:

ƒ September 2009 Presseankündigung der Gawi und der Bürgerinformationsveranstaltung zur Lärmaktionsplanung in lokalen Zeitungen, z.B. im „Rundblick“ und in der „Leine-Zeitung“ ƒ September 2009 14-tägige Ausstellung zur Lärmaktionsplanung der Stadt in der Rathaushalle ƒ 12./13.09.2009 Informationsstand zum Thema Lärmaktionsplanung auf der Garbsener Wirtschaftwoche (Gawi) ƒ 29.09.2009 Bürgerinformationsveranstaltung Themen: Allgemeine Grundlagen und Beteiligung der Öffentlichkeit an der Lärmaktionsplanung, Aktueller Stand der Lärmaktionsplanung in Garbsen Bei der Bürgerinformationsveranstaltung wurden bereits frankierte Postkarten verteilt (Abbildung 65) auf denen die Bürger im Nachlauf der Veranstaltung ihre Hinweise kostenlos an die Stadt senden konnten. Die Hinweise wurden von der Stadt ausgewertet und durch die Gutachter bei der Planung berücksichtigt.

–  –  –

Abbildung 65: Postkarte Bürgerbeteiligung ƒ 30.09.-25.11.2009 Presseartikel zur Bürgerinformationsveranstaltung und zum Stand der Lärmaktionsplanung in der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ bzw. „Leine-Zeitung“, „Hallo Sonntag“ und „Umschau“ ƒ 10.02.2010 öffentliche Ergebnispräsentation im Umweltausschuss der Stadt Garbsen, Hierzu werden Bürger, die zuvor Hinweise zum Thema Lärm bei der Stadt Garbsen einreichten persönlich eingeladen.

ƒ Parallel waren bzw. sind Information zum Thema Lärm im Internetauftritt der Stadt verfügbar. Hier können z.B. auch die Vorträge und das Protokoll der Bürgerversammlung heruntergeladen werden.

In Reaktion auf die Bürgerhinweise nahm die Stadt Garbsen bereits Kontakt zu den angeregten Institutionen auf.

–  –  –

7 Zusammenfassung

Das Aufstellen eines Aktionsplanes zur Lärmminderung ist nach der EG-Umgebungslärmrichtlinie eine gesetzliche Pflichtaufgabe. Ziel ist es, auf Basis von Lärmkarten die Bereiche in Garbsen zu identifizieren, in denen potenziell gesundheitsgefährdende Lärmbelastungen vorhanden sind und geeignete Maßnahmen zu entwerfen um diese Belastungen zu vermeiden oder zu verringern.

Die Stadt Garbsen hat entschieden neben den in der ersten Stufe der Lärmaktionsplanung verpflichtend zu untersuchenden Straßen BAB A 2 und B 6 sowie dem Großflughafen Hannover-Langenhagen auch ein verdichtetes Straßennetz bezüglich der davon ausgehenden Lärmbelastungen zu analysieren. Dieser Ansatz ermöglicht gesamtstädtische Betrachtungen und Lösungsvorschläge.

Die Bestandsaufnahme ergab, dass die höchsten Lärmpegel von der BAB A 2 und der B 6 ausgehen. Die Zahl der durch Straßenverkehrslärm dieser beiden Straßen im gesundheitsgefährdenden Bereich Betroffenen (LDEN 65 dB(A) und LNight 55 dB(A)) liegt für den Gesamttag bei 1.800 Personen und nachts bei 4.900 Personen. Für das verdichtete Straßennetz wurden im gesundheitsgefährdenden Bereich für den Tag (6Uhr) 1.200 Betroffene und für die Nacht (22-6 Uhr) 5.900 Betroffene ermittelt10.

Durch Flug- oder Schienenverkehrslärm im gesundheitsgefährdenden Bereich sind in Garbsen keine Menschen betroffen11.

Für die Straßen mit einem jährlichen Verkehrsaufkommen von mehr als 6 Mio. Fahrzeugen bestehen bereits folgende Planungen der Niedersächsischen Landesbehörde

für Straßenbau und Verkehr:

- Einbau eines offenporigen Asphaltbelages auf der A 2

- Errichtung Lärmschutzwand auf dem vorhandenen Wall an der Südseite der A 2 in 4 Abschnitten

- zusätzlicher passiver Schallschutz an 52 Gebäuden entlang der A 2

- Bau einer ca. 1 km langen Lärmschutzwand auf der Nordostseite der B 6

- passive Schallschutzmaßnahmen und Entschädigungen entlang des geplanten Ausbauabschnitts der B 6.

Deswegen wurden im Rahmen der Lärmaktionsplanung hier keine vertiefenden Maßnahmenuntersuchungen durchgeführt. Die Rückmeldungen im Bürgerbeteiligungsverfahren und die Hinweise in der Bürgerveranstaltung haben jedoch gezeigt, dass die Die Betroffenheiten wurden anhand der nach der Berechnungsvorschrift nach RLS-90 ermittelten Lärmpegeln bestimmt.

Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim, Zentrale Unterstützungsstelle Luftreinhaltung und Gefahrstoffe im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt und Klimaschutz, Stand 30.06.2007.





LK Argus x Berlin x Hamburg x Kassel Lärmaktionsplan Garbsen, Februar 2010

hervorgerufenen Lärmbelastungen durch die Autobahn A 2 und die B 6 und die z.T.

entstehenden Überlagerungen von den Garbsener Bürgern als bedeutendste Störung im Stadtgebiet wahrgenommen wird. Im Vergleich dazu treten die Lärmbelastungen der übrigen Straßen eher in den Hintergrund. Dies kann auch durch die Lärmkartierung bestätigt werden.

Deshalb wird empfohlen, neben den ohnehin geplanten Maßnahmen weiterhin nach Finanzierungsmöglichkeiten zu suchen um auch den Ausbau der Schallschutzwände nördlich der A 2 zu realisieren. Für die Wohngebäude an der B 6, die nicht im geplanten Ausbauabschnitt liegen, könnte ein Schallschutzprogramm zur Förderung passiven Schallschutzes aufgelegt werden. Außerdem könnte die Fahrbahn mit einer besonders lärmarmen Asphaltdeckschicht ausgestattet werden.

Für vier Straßenabschnitte wurde die Einführung einer nächtlichen (22-6 Uhr) TempoRegelung untersucht. Im Ergebnis konnte für die folgenden drei Straßenabschnitte

eine Prüfung zur Einführung von Tempo 30 empfohlen werden:

ƒ Hannoversche Straße im Abschnitt Berenbosteler Straße bis Maschweg (prognostizierter Rückgang der Betroffenen im gesundheitsgefährdenden Bereich von LNight 55 dB(A):

-25 %) ƒ Hannoversche Straße im Abschnitt Am Hasenberge bis Im Alten Dorfe (prognostizierter Rückgang der Betroffenen im gesundheitsgefährdenden Bereich von LNight 55 dB(A):

-28 %) ƒ Alte Ricklinger Straße im Abschnitt Hansastraße bis Berenbosteler Straße (prognostizierter Rückgang der Betroffenen im gesundheitsgefährdenden Bereich von LNight 55 dB(A):

-22 %).

Die Wirkung von Maßnahmen zur Förderung des Rad- und Fußverkehrs sowie des ÖPNV lässt sich nur schwer beziffern. Da diese Maßnahmen jedoch präventiv wirken, ist ihnen eine hohe Priorität einzuräumen und sie sind kontinuierlich umzusetzen. Für

das übrige Stadtgebiet werden folgende Empfehlungen abgegeben:

Straßenverkehrslärm ƒ Zeitnahe Umsetzung der auch im Radverkehrskonzept vorgeschlagenen Maßnahmen, z.B. Einrichtung getrennter Anlagen für Fußgänger und Radfahrer und Ergänzung von Mittelinseln als Fußgänger- und Radfahrerquerungshilfen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit ƒ Umsetzung der Maßnahmen des Nahverkehrsplans 2008, z.B. Verlängerung der Stadtbahn bis Garbsen Mitte, Ausbau der P+R-Anlage, Bau der B+R-Anlage am derzeitigen Stadtbahnendpunkt Planetencenter ƒ Verbesserte ÖPNV-Information durch Ausstattung sämtlicher Haltestellen mit Liniennetzplan, Fahrplan und Stadtplanausschnitt

–  –  –

ƒ Prüfen des Einsatzes lärmarmer Antriebe und Reifen bei der ÖPNVFahrzeugflotte ƒ Verlängerung der Langenhagener Straße um die Rote Reihe und die Dorfstraße vom Verkehr zu entlasten ƒ Wird eine Änderung der Verkehrsführung im Bereich der neuen Mitte angestrebt, so besteht das größte Lärmreduktionspotential bei Einführung des Einbahnstraßensystems mit Kerntangente. Dann wäre auch die Umgestaltung der Berenbosteler Straße nach den Prinzipien des Shared Space zur Reduktion der Geschwindigkeiten und Belebung der Neuen Mitte denkbar.

ƒ Weitere Vorschläge zur Straßenraumgestaltung

- Auf der Horst: z.B. Reduktion des Fahrbahnquerschnitts, Umgestaltung der Bushaltestellen zu Kaphaltestellen, Anlage gepflasterter und begrünter Parkstreifen oder von Mittelstreifen als Sicherung der Linksabbieger und einbieger sowie als Querungsmöglichkeit für Fußgänger- und Radfahrer

- Hannoversche Straße: z.B. gestalterische Aufwertung der alten Ortszentren Havelse (Im Alten Dorfe) und Alt-Garbsen (in Höhe des Knotens Calenberger Straße / Kampweg)

ƒ Prüfen der Umgestaltung folgender Knotenpunkte zum Kreisverkehr:

- Berenbosteler Straße / Havelser Straße

- Diamantstraße / Havelser Straße

- Granatstraße / Havelser Straße

- Am Hasenberge / Hannoversche Straße

- Kampweg / Hannoversche Straße ƒ Prüfung der Möglichkeiten zur Schließung von Baulücken durch Ergänzung von Gebäuden oder Schallschutzwänden, z.B. Auf der Horst ƒ Gestaltung der Einmündungen in bereits verkehrsberuhigte Straßen des Nebennetzes (Tempo-30-Zonen) als Gehwegüberfahrten zum Schutz des Fußgängerund Radverkehrs, z.B. im Zuge von ohnehin anstehenden Tiefbauarbeiten ƒ Erweiterung der bestehenden Tempo-30-Zone in der Roten Reihe auf den Abschnitt Bremer Straße bis Stephanusstraße

–  –  –

Fluglärm ƒ Weiterhin gezieltes Engagement der Stadt Garbsen in der Fluglärmschutzkommission Ruhige Gebiete und Erholungsflächen ƒ Schutz der ruhigen Gebiete Leineaue und Rettmer Berge westlich und nordwestlich von Schloß Ricklingen und des Osterwalder Waldes am nördlichen Stadtrand ƒ Bessere Vernetzung der übrigen Stadtgebiete mit den ruhigen Gebieten, z.B.

durch die Anlage fußgänger- und radfahrerfreundlicher Kreuzungsbereiche und durchgehender Grünzüge bis zu den Wohngebieten ƒ Schutz der Erholungsflächen um den Berenbosteler See und des Stadtparks Garbsen vor einer Zunahme des Lärms.

–  –  –

Deutscher Bun- Sondergutachten des Rates von Sachverständigen für Umweltfragen:

destag Druck- „Umwelt und Gesundheit, Risiken richtig einschätzen“, Deutscher sache 14/2300 Bundestag Drucksache 14/2300 Erdgasbuspro- D. Ambühl, J. Fernandez: „Erdgasbusprojekt 2002/03”, eine Studie jekt von BfE und ETH Zürich zum Erdgasbusprojekt im Kanton Glarus,

–  –  –

Jahresbericht Fluglärmschutzbeauftragter des Niedersächsischen Ministeriums für 2005 Wirtschaft Arbeit und Verkehr: „Jahresbericht 2005“ für den Flughafen Hannover, März 2004

–  –  –

Lärmkartierung Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim, Zentrale Unterstützungsstelle Luftreinhaltung und Gefahrstoffe: „Strategische Lärmkartierung 2007 Hauptverkehrsstraßen“, Hildesheim, Juni 2007, aktualisiert im März 2009 Lärmschutz- Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: Richtlinien Richtlinien-StV für straßenverkehrsrechtliche Maßnahmen zum Schutz der Bevölke

–  –  –

LMP 2003 H. Mazur u.a. (Planungsgemeinschaft Dr.-Ing. Walter Theine): „Stand der Lärmminderungsplanung Garbsen bezogen auf die Straßenverkehrs- und Flugverkehrsimmissionen“ im Entwurf, Hannover Juni

–  –  –

NVP 2008 Region Hannover: „Nahverkehrsplan 2008“, Hannover, November Senatsverwaltung für Stadtentwicklung Berlin: Modellversuch VerModellversuch kehrslärmschutz, August 2000.

Verkehrslärmschutz

Planfeststel- Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr:

lungsbeschluss „Nachträgliche Lärmvorsorge an der Bundesautobahn A 2 im Bereich A2 Garbsen, Hannover“, Planfeststellungsbeschluss, Hannover, 16.06.2008 Planfeststellung Straßenbauamt Hannover: „Erläuterungsbericht für den Ausbau der B6 B 6 in dem Ortsteil Berenbostel der Stadt Garbsen“, Planfeststellung Unterlage 1, Hannover 15.02.2001 Planfeststellung Straßenbauamt Hannover: „ Schalltechnische Untersuchung für den B6 Ausbau der OD Berenbostel im Zuge der B 6“, Planfeststellung Unterlage 11, Hannover 30.03.2001 Planfeststel- Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr: „Planlungsbeschluss feststellungsbeschluss für den Ausbau der Bundesstraße B 6 im OrtsB6 teil Berenbostel der StadtGarbsen“, Hannover, 05.12.2008 Radverkehrsgu- Stadt Garbsen, PGV (Bearbeitung): „Handlungskonzept zur Sicherung tachten und Förderung des Radverkehrs in Garbsen, 1. Fortschreibung“ Hannover, März 2009.

RASt Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV):

Richtlinien für die Anlage von Stadtstraßen RASt 06, Ausgabe 2006 Richtlinie Richtlinie 96/61/EG des Rates vom 24. September 1996 über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung,

–  –  –

Staatliches Gewerbeaufsichtsamt Hildesheim, Zentrale UnterstütSchallimmissionspläne nach zungsstelle Luftreinhaltung und Gefahrstoffe: „Schallimmissionspläne Straßenverkehr Tag und Nacht nach RLS-90“, Hildesheim, 2008 RLS-90

Silent City EA.UE (Ltg.), konsalt GmbH, LK Argus GmbH, Lärmkontor GmbH:

„Silent City- Leitfaden zur Lärmaktionsplanung und zur Öffentlichkeitsbeteiligung“ finanziert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit / Umweltbundesamt.

STVO Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: „Straßenverkehrsordnung“ vom 16. November 1970, Stand 28. November

–  –  –

UBA 2006 Öko-Institut e.V., Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung (Bearb.):

„Verschärfung der Lärmgrenzwerte von zivilen Strahlenflugzeugen unter besonderer Berücksichtigung des Zusammenhangs zwischen Lärm- und Schadstoffemissionen von Strahltriebwerken“ Forschungsprojekt des Umweltbundesamtes, August 2006 Umgebungs- Richtlinie 2002/49/EG des Europäischen Parlaments und des Rates lärmrichtlinie vom 25. Juni 2002 über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm, in Kraft getreten am 18.07.2002

–  –  –

VBUS Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung: „Vor

–  –  –

VEP 2006 T. Müller, G. Knoche (Ingenieurgemeinschaft Dr.-Ing. Schubert):

„Stadt Garbsen Verkehrsentwicklungsplan 2006“, im Auftrag der Stadt Garbsen, Hannover, Oktober 2006 Winkler 2008 Markus Winkler (Asphalt+Bitumen Beratung): „Neuer lärmarmer Asphalt für den kommunalen Straßenbau“ bi BauMagazin, Juni 2008 Wirkungsanaly- VMZ Betreibergesellschaft / Senatsverwaltung für Stadtentwicklung se T 30 Berlin Berlin: Analyse der Wirkungen von Tempo 30, Zwischenbericht 12/2007 (unveröffentlicht).

–  –  –



Pages:     | 1 |   ...   | 9 | 10 ||


Similar works:

«1 Cross-gender friendship: The troublesome relationship Roger Baumgarte Winthrop University In R. Goodwin and D. Cramer (eds) Inappropriate Relationships, New Jersey: Lawrence Erlbaum, 2002. There is something inappropriate about cross-gender friendships. They can incite jealousies in a romance or a marriage, confuse friends and family members, and be emotionally perplexing to the partners themselves (O’Meara, 1989; Rawlins, 1982). Relationship researchers disagree on whether men and women...»

«Peter Honegger András Gurovits Kohli Daniel Eisele Sport und Recht Vermarktung und Organisation von Sportanlässen Sports and Law Commercialization and Organization of Sports Events Publikation 11 Peter Honegger András Gurovits Kohli Daniel Eisele Sport und Recht Vermarktung und Organisation von Sportanlässen Sports and Law Commercialisation and Organization of Sports Events Publikation 11 In der NKF-Schriftenreihe werden in loser Folge Aufsätze und Abhandlungen publiziert, die sich mit...»

«ENVI Classic Tutorial: Linear Feature Extraction with Intelligent Digitizer Linear Feature Extraction with Intelligent Digitizer 2 Files Used in this Tutorial 2 About Intelligent Digitizer 2 Opening a File for Coastline Extraction 2 Extracting a Coastline 3 Opening a File for Road Extraction 5 Extracting Roads 5 Using Automatic Post-Processing Tools 7 Using Manual Post-Processing Tools 9 Page 1 of 12 © 2014 Exelis Visual Information Solutions, Inc. All Rights Reserved. This information is not...»

«A of the PT blication 7560 Forest Road, onthly pu Am Cincinnati, Ohio 45255 MARCH 2010 Anderson High School Newsletter From the Principal... Dear Parents, The month of February has been very cold and blustery, but it hasn’t stopped the students at AHS from continuing to achieve at competitions or giving back to the community. First Lutheran Church in Over the Rhine was the recipient of more than 21 lawn and leaf bags of clothing and nine boxes of personal care items that were collected...»

«Page 2 – Joe Ellis Many of the OS travelers who responded to our survey had a poor understanding of the city-pair fare options and did not know how to identify trips with discounted fares in the GovTrip system. As a result, they were often unaware of those lower cost fares.We recommend that OS: • increase the understanding of OS travelers and administrative staff by educating them on how to identify and select discounted fares in GovTrip and • work with GSA to clarify the display of...»

«Financial contribution towards travel and subsistence expenses for ACI candidates invited to inter-institutional accreditation tests Frequently asked questions (FAQ) Version 2.0 aplicable as from 01.01.2013 Index: 1. Reimbursement principles 2. Submitting the documents 3. Financial Identification Form 4. Legal Entity Form 5. Expenses and supporting documents 6. Travel and accommodation 7. Insurance 8. After succeeding a test 1.Reimbursement principles What kind of expenses am I entitled to? You...»

«The watershed for Commonwealth appropriation and spending after Pape and Williams? Melissa Hogg and Charles Lawson* The decisions of Pape v Commissioner of Taxation (2009) 238 CLR 1 and Williams v Commonwealth (2012) 248 CLR 156 marked an important change in relation to the appropriation and spending powers under the Constitution. This article considers the significant uncertainty still surrounding the Constitution’s financial power and discusses the implications of these decisions in the...»

«HATSAN ARMS COMPANY Serious. Solid. Impact.BT65 SERIES PCP AIR RIFLE INSTRUCTION MANUAL PLEASE READ THIS MANUAL BEFORE USING YOUR AIR GUN Thank you for choosing HATSAN BT65 PCP air rifle. Always use caution when operating this rifle. Learn and obey the laws of your state and/or country, and be responsible in your use of this air rifle. Please read this manual completely before handling or shooting your air gun. It’s the sole responsibility of the user to use this air gun properly and safely....»

«Do You Know Juliette Low? MORE Games, Songs, Skits, Crafts and Learning Activities About Our Girl Scout Founder! Volunteer Learning & Development Daisy Low Story-Game for Girl Scout Daisies Leader: “Listen closely while I tell you the story of Juliette Gordon Law, who started the American Girl Scouts. Every time I say Mrs. Low‘s nickname, ‗Daisy,‘ YOU have to say ‗We‘re Daisies too!‘ Let‘s practice.‖ (Say “Daisy” and let girls reply.) [STORY] ―Once there was a girl named...»

«R. Eugene Jackson Big Dog Publishing The Emperor’s Hot New Duds! Copyright © 2015, R. Eugene Jackson ALL RIGHTS RESERVED The Emperor’s Hot New Duds! is fully protected under the copyright laws of the United States of America, and all of the countries covered by the Universal Copyright Convention and countries with which the United States has bilateral copyright relations including Canada, Mexico, Australia, and all nations of the United Kingdom. Copying or reproducing all or any part of...»

«252 Groups May 24, 2015, Week 4 Large Group, 4-5 Backfired Bible Story: Backfired (Haman’s Plot Against the Jews) • Esther 3; 4:8b; 5:6-10; 6:6-11; 7:1-6, 9b-10 Bottom Line: When you lie to help yourself, you hurt yourself instead. Memory Verse: “Keep me from cheating and telling lies. Be kind and teach me your law.” Psalm 119:29, NIrV Life App: Honesty—choosing to be truthful in whatever you say and do. Basic Truth: I can trust God no matter what. May Large Group Downloads:...»

«Écranosphère n° 2 (hiver 2015) The Inception of Cynicism from the Ruins of Sexual Difference: Christopher Nolan’s Dialectic of Masculine Enlightenment Tamas Nagypal York University Résumé/Abstract This paper maps the antagonism of two subject positions, in Christopher Nolan’s Inception, that mediate the contradictions of the film’s late capitalist universe. Drawing on the Lacanian formulas of sexuation, it argues that the femme fatale, Mal, has a relation to the social symbolic order...»





 
<<  HOME   |    CONTACTS
2016 www.abstract.xlibx.info - Free e-library - Abstract, dissertation, book

Materials of this site are available for review, all rights belong to their respective owners.
If you do not agree with the fact that your material is placed on this site, please, email us, we will within 1-2 business days delete him.